Hallo Dippmannsdorfer,


die aktuelle Regelungslage im Zusammenhang mit der Corona-Krise macht eine Absage der folgenden Veranstaltungen erforderlich:

  •     Mitgliederversammlung Bürgerverein am 26.03.
  •     Osterfeuer am 11.04.
  •     Vortrag: Erste Hilfe für Großeltern und Enkelkinder am 14.04.
  •     Paradieslauf am 19.04.

Sobald die Gesamtumstände wieder verlässliche Planungen ermöglichen, werden sich die jeweils verantwortlichen Institutionen darüber verständigen, ob und wann die o.g. Veranstaltungen ggf. nachgeholt werden.

Mit besten Wünschen für die Gesundheit und freundlichen Grüßen

Christian Knie
 



Liebe Dippmannsdorfer!

Die Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der befürchteten Weiterverbreitung des Coronavirus haben die Stadt Bad Belzig erreicht. Bezüglich der damit verbundenen Einschränkungen verweise ich auf die unten befindliche Information der Pressestelle.

Im Interesse aller bitte ich um Beachtung der gängigen Schutzmaßnahmen und wünsche allen in erster Linie Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Knie
Ortsvorsteher


Information der Pressestelle der Stadt Bad Belzig:

Sehr geehrte Ortsvorsteher,

der Bürgermeister hat festgelegt, dass das Rathaus ab Montag, 16.3., bis zum 13.4. für die Öffentlichkeit geschlossen ist. Die Mitarbeiter der Verwaltung sind in dieser Zeit trotzdem per e-mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Telefon 033841/940 erreichbar. Gleichzeitig sind in diesem Zeitraum alle öffentlichen Veranstaltungen gecancelt.

In Anbetracht der möglichen Weiterverbreitung des Coronavirus untersagt der Bürgermeister die Nutzung der Dorfgemeinschaftshäuser und anderer Liegenschaften für private Veranstaltungen ab kommendem Montag bis zum 13. April. Reservierungen für diesen Zeitraum werden storniert, eventuell bereits gezahlte Nutzungsgebühren werden zurückerstattet.

Aktuelle Hinweise zum Umgang mit dem Coronavirus können Sie über die Internetseite der Stadt oder die Bad Belzig App abrufen.

Mit freundlichem Gruß

Pressestelle
Stadt Bad Belzig

 

 

LVM-Cup 2020 wieder mit 4 Wertungsläufen

Der Feuerwehrverein Dippmannsdorf e.V. organisiert in diesem Jahr den 11. Paradieslauf und lädt wieder Alt und Jung zur gemeinsamen sportlichen Betätigung nach Dippmannsdorf ein. Der Start erfolgt auf dem Gelände des Naturbadeteiches gleich neben der denkmalgeschützten Dorfkirche. Vom Fuße des Hohen Flämings geht es bergauf in den Wald bis nach hügeligem Streckenverlauf schließlich wieder die Ortslage Dippmannsdorf erreicht wird. Die Streckenführung ermöglicht den Läufern dabei einen Blick auf einige Stationen des Kindererlebnisweges sowie in das malerische Naturquellgebiet, das dem Lauf seinen Namen gab.

Zunächst wird um 10 Uhr der Kinderlauf starten, während die Erwachsenen gegen 10:20 Uhr über die Distanzen von 6 oder 12 km sowie über die 6-km Nordic-Walking-Strecke starten können. Um die sportliche Betätigung von Kindern und Jugendlichen zu fördern, wird für alle Starter aus dem Jahrgang 2004 und jünger keine Startgebühr erhoben. Für diese Altersgruppe wird es diesem Jahr auch wieder eine separate Jugendwertung auf der 6-km-Strecke geben.

--> Zur Online-Anmeldung
Bei rechtzeitiger Voranmeldung sichern sich die Läufer eine vergünstigte Startgebühr in Höhe von nur 3 Euro und ermöglichen den Organisatoren zudem eine optimale Vorbereitung.
 
Beim diesjährigen Paradieslauf handelt es sich um den 2. Wertungslauf zum diesjährigen LVM-Cup, dessen Auftakt am 29.03.2020 beim Knochenlauf in Dahnsdorf stattfindet. Der 3. Wertungslauf findet in diesem Jahr am 17.05.2020 in Golzow statt. Das Finale bildet der Trappenlauf in Damelang am 21.06.2020. Alle Läufer, die in ihrer jeweiligen Wertungsklasse (Kinderlauf, Kurzstrecke, Langstrecke oder Walking) an mindestens drei Wertungsläufen teilgenommen haben, gehen in die Wertung des LVM-Cups ein. Die Sieger der einzelnen Wertungsklassen werden beim Trappenlauf gekürt und können sich auf attraktive Preise freuen.
 
Um das leibliche Wohl werden sich die Mitglieder des Feuerwehrvereins kümmern, sodass einem Sonntags-Familienausflug nach Dippmannsdorf nichts im Wege steht. Also ran ans Training und auf nach Dippmannsdorf.
 
alt
 
Einsatz für’s Naturbad

Trotz Dauer-Nieselregen und böigem Wind fanden am 23.02.2020 gut 30 fleißige Helfer den Weg ins Naturbad, um sich dort an der alljährlichen Pflege der Grünanlagen, des Sandstrandes und des Schilfgürtels zu beteiligen. Besonders erfreulich war dabei nicht nur die herausragende Beteiligung trotz der widrigen Witterungsbedingungen, sondern insbesondere auch die Bandbreite der Helfer. So schufteten rüstige Rentner neben Familienvätern und ihren Kindern, alteingesessene Dippmannsdorfer neben Zugezogenen. Nach gut 2 Stunden waren die geplanten Arbeiten dann auch erledigt, sodass auf den Einsatz mit Schippe und Harke ein gemütliches Feierabendbier und ein lockerer Austausch folgen konnten. Bürgerverein und Ortsbeirat bedanken sich an dieser Stelle bei allen Helfern und freuen sich auf ein Wiedersehen in der kommenden Badesaison im Naturbad Dippmannsdorf.
 

 

Eine Gruppe Kinder ist mit Fackeln von Ragösen nach Dippmannsdorf unterwegs. Das gleiche Bild bietet sich zwischen Lütte und Dippmannsdorf. Auch in Dippmannsdorf selbst sind kleine Fackelträger anzutreffen. Was alle drei Gruppen noch gemeinsam haben, ist das Ziel ihrer Wanderung. Die Schüler der Kleinen Grundschule Dippmannsdorf sind allesamt auf dem Weg zur Ortsfeuerwehr Dippmannsdorf, wo sie bereits von den Feuerwehrleuten erwartet werden. Ortswehrführer Philipp Rettig hat mit seinen Mitstreitern aus Einsatzabteilung und Feuerwehrverein bereits Grill und Getränke vorbereitet. Feuerschalen und Sitzgarnituren bieten den Kindern und ihren Eltern die Möglichkeit, sich aufzuwärmen und von der Wanderung zu erholen.

Die Kooperation zwischen Ortsfeuerwehr und Grundschule hat in Dippmannsdorf schon lange Tradition. Wechselseitige Besuche sowie Einsatzübungen an und in der Schule haben einen festen Platz im Terminkalender. So sind die Feuerwehrleute auch gern bereit, auf ihre wöchentliche Freitagsausbildung zu verzichten und stattdessen die Verpflegung der rund 100 Gäste zu übernehmen. „Obwohl unsere Kinder- und Jugendfeuerwehr immerhin 19 Mitglieder zählt, freuen wir uns immer über weiteren Nachwuchs und nutzen daher gern die Gelegenheit, uns bei den Kindern und ihren Eltern zu präsentieren!“, erklärt Jugendwart Christian Benke. Seine Mitstreiter weiß er dabei stets hinter sich. Auf- und Abbau sind aufgrund der regen Beteiligung schnell erledigt. Am Ende waren alle Beteiligten sehr zufrieden mit dem gemeinsamen Abend.

Die Sternwanderung fand in dieser Form zum 6. Mal statt und wird weiterhin einen festen Platz in der Zusammenarbeit zwischen Grundschule und Feuerwehr einnehmen, zumal unser neuer Schulleiter Ingo Wagner bei seiner Premiere ein beeindruckendes Solo auf dem Dudelsack zum Besten gab.

sternwanderung

 
Weitere Beiträge...